Schicker grüßen und gratulieren

Meine ersten Grußkärtchen sind da! Auf Wunsch einer lieben Freundin haben wir die Karten gemeinsam „entwickelt“, der Lieblingsehemann hat den Filzstift gezückt und coole Motive gezeichnet… Und nun kann man ganz wunderbar mit einer fröhlichen Blume oder einem witzigen Kaktus einem lieben Menschen ein hübsches Geschenk machen oder einfach nur einen lieben Gruß senden:

„Für Dich ein Lächeln, eine Umarmung und dies“
„Für Dich Kraft, Stärke, Sonnenschein und dies“

Die Kärtchen sind 9,8×9,8mm groß, aus festem Naturkarton gefertigt und lassen auf der Rückseite Platz für liebe Worte.
Auf Wunsch kann ich sie an einer Ecke noch lochen, damit Ihr sie sofort ans Geschenk hängen könnt.

Achtung:
Standdardlieferung ohne Umschlag!
Gerne auch mit Umschlag: weiß, ca. 110*110mm, Haftklebung mit Abziehstreifen (Die Lieferzeit verlängert sich um ca. 8 Tage)

Advertisements

Gut ausgerüstet ins neue Schuljahr

Hier sind Ferien, die Kinder genießen es. Das Tochterkind hat ihr erstes Schuljahr geschafft.

Und ich? Ich bin schon am Tüfteln, wie man den Kindern das neue Schuljahr hübscher machen kann. Zum Beispiel wieder mit Namensaufklebern für Hefte, Bücher und allem anderen Kram. Zum Schulanfang letztes Jahr wurden bereits Freunde ausgestattet, und dieses Jahr habe ich die Vorlagen ein bisschen überarbeitet und freue mich wieder, wenn die Schüler sich drüber freuen.

Ins Programm haben es mehrere Themenbereiche geschafft und ich hoffe, damit so einige Geschmäcker abdecken zu können: Wilde Tiere, niedliche Tiere, Abenteuer Reise und auch Baufahrzeuge dürfen nicht fehlen. Hier mal ein paar Aufkleber „in Aktion“:

Die Eckdaten:

  • 24 Aufkleber (pro Bogen), 70x36mm groß, weiß, beschreibbar, wasserlöslich
  • gestrichelte Linie für das Schulfach, Name und Klasse (verschiedene Schriften)
  • kleines Motiv (verschiedene Motivsets oder nach Wunsch)

Hier eine Komplettübersicht

Idee/Herstellung:

  • Grafiken: pixabay
  • eigene Gestaltung
  • gedruckt mit Laserdrucker

Neue Verkaufsplattform

palunduBeim Stöbern auf Selbermacherseiten bin ich auf die Verkaufsplattform „Palundu“ gestoßen, sie ist noch klein und fein und noch nicht so groß (und unübersichtlich) wie andere. Das heißt natürlich auch, dass noch nicht so viele dort hineinschnuppern, weil Palundu eben noch nicht so bekannt ist.

Aber vielleicht wird das ja noch! Das Gute an Palundu ist, dass man sich zum Einkaufen nicht registrieren muss (aber kann) und dass das Team hinter Palundu alle Produkte auf „handgemacht“ prüft.

Außerdem kommt der  Webauftritt wirklich frisch und sympatisch rüber. Deshalb habe ich entschieden, mir dort meinen Hauptshop Stück für Stück einzurichten und lade alle recht herzlich ein, bei mir und den anderen Selbermachern zu stöbern – und bestenfalls fündig zu werden 🙂

Hier geht’s lang…

Pünktlich für den Schulanfang

…kommt hier neugestaltetes Briefpapier!

Nachdem die „lustige Ballonfahrt“ bereits einige kleine Schreibfreunde gefunden hat, gibt es nun für alle Tanzmäuse die „kleine Ballerina“. Dieses Mal hat das Tochterkind das Motiv gestaltet – und pro verkauftem Briefpapier-Set gehen 10 Cent in ihre Sparbüchse. 🙂

Das Briefpapier ist wieder mit der Lineatur für Erstklässler versehen und einen passenden Briefumschlag gibts auch dazu. Das Standardset besteht aus 10x Briefpapier+Umschlag und ist hübsch verpackt.

Wer sich nicht für ein Motiv entscheiden kann, kann auch einen Misch-Set erhalten. Nun aber erstmal angucken:

Im Testlabor

Ich verkaufe nur Dinge, von denen ich auch selbst überzeugt bin. Das gilt natürlich vor allem für die selbstgenähte Kleidung.

Nun habe ich gemerkt, dass die Ledersohle der Puschen nicht immer so optimal ist – zum Beispiel im Kindergarten, wo die Schuhe besonders rutschsicher sein sollten. Deswegen habe ich mich nach einer anderen Möglichkeit umgeschaut und bin auf Stoff mit Anti-Rutsch-Noppen gestoßen. Diesen gibt es aus Polyester oder Baumwolle.

Ich habe mich nun für Baumwolle entschieden und ihn für uns persönlich verarbeitet. Das ist das Beste, um selbst herauszufinden, ob er den Langzeit- und Härtetest besteht.

Hier sind also die zwei Testexemplare:

Nr. 1: Lederpuschen mit aufgeklebtem ABS-Stoff für Kinder

Nr. 2: Hausschuhballerinas für Erwachsene

Wir werden über die Ergebnisse berichten 🙂

Der T-Rex kann auch anders

Ein kleines, individuelles Mitbringsel 🙂

Kleene näht

Diese Dinosaurier gelten ja als hochgefährlich, es gibt aber Exemplare, die sind einfach nur lieb und verkuschelt. Vor allem, wenn sie auch weichem Nickistoff genäht worden sind. Nun ja, und der hier ist auch noch ein ausgesprochen kleiner Vertreter:

Schnitt: eigene Idee
Material: Nickistoff, Singeljersey als Beine, Füllwatte, dünner Bastelfilz als Zähne, Stickgarn.
Verlinkt bei der Stoffresteparty

Ursprünglichen Post anzeigen

Individuelle Geschenke

Letztes Weihnachten durften sich mehrere Kinder über extra für sie genähte Schätze freuen.

Ein kleines Mädchen erhielt einen süßen kleinen Filzkoffer, zwei Jungs freuten sich über Brustbeutel im „Partnerlook“. Ein weiterer darf sich in eine weiche, bequeme Hose mit Lieblingsmotiv einkuscheln.

Die Teile entstanden im regen Austausch mit den Bestellern, denn sie wissen ja am besten, was den zu Beschenkenden gefällt.

 

Lederpuschen auch für Große

Auch für Große sind handgenähte Hausschuhe aus Leder bequem und etwas Besonderes.

 

Zur Zeit habe ich feines, royalblaues Leder vorrätig, auf Wunsch sind auch andere Farben erhältlich.
Die aufgenähten Webbänder können schlicht oder aber auch witzig sein.
Auf Wunsch mit Filzsohle (Polyester) gegen kalte Füße.

Auch hier gilt: Füße genau messen, dann passen die Schuhe! (Anproben sind natürlich ebenfalls gerne möglich)

Weitere Informationen zu den Lederpuschen.

Mal ein anderes Geschenk für den Liebsten

Socken sollen ja nicht gerade der Renner unter den Weihnachtsgeschenken sein. Unterwäsche bestimmt auch nicht. Aber das muss nicht sein, denn es brauchen ja nicht die weißen Feinripp-Schlüpper mit Eingriff sein… Mutige Männer können sich von ihren (etwas) verrückten Frauen mit tollen bunten, individuellen Retroshorts beschenken lassen.

Dieses Unterwäsche-Modell ist vom Ehemann meines Vertrauens bereits ausgiebig getestet worden und für gut, nein, für extrem bequem, kuschelig und schick befunden worden.

Vernäht wird elastischer, dickerer Baumwolljersey, das Vorderteil ist doppelt gearbeitet und besteht innen aus reiner Baumwolle. In den Bund wird ganz klassisch ein Gummiband eingezogen, so kann es individuell eingestellt oder bei Bedarf gewechselt werden. Alles liebevolle Handarbeit von mir 🙂

Die Zusammenstellung der Farben und Muster erfolgt nach Kunderwunsch – jedes Modell ist ein Unikat.

Hier ist meine Karte…

Der beste Internetprogrammierer unserer Familie gab mir den Auftrag, neue Visitenkarten zu gestalten und drucken zu lassen. Das Design sollte sich ans „alte“ anlehnen.

Eine Frage stand im Raum: Wie kann man zwei verschiedene Zielgruppen „gleichzeitig“ erreichen? D.h. Unternehmer/Vereine etc., die

  • einfach eine Internetseite benötigen, ohne das ganze Fachwissen dafür zu haben (und nicht brauchen) und
  • Kunden, die zum Beispiel bereits eine Seite haben und für alles Technische einen Administrator beschäftigen, der das fachliche Wissen mitbringt.

Das einfachste wären zwei verschiedene Visitenkarten gewesen, wollten wir aber nicht. So kam es zu dieser Wendekarte :-):

Die Oberfläche der Karten ist matt folienbeschichtet; das besondere Schmäckerchen sind die orangefarbenen, mit UV-Lack versehenen Elemente – die Haptik ist einfach toll.